Filme

Kurzfilm „Vegan“

In diesem 12-minütigen Film werden die Vorteile einer veganen Ernährung für die Menschen, für die Erde, für die Tiere und den Klimaschutz aufgezeigt.

Was passiert, wenn wir 80 Prozent weniger Fleisch essen?

Unsere Ernährung hat großen Einlfuss auf Gesundheit, Klima, Tiere und Umwelt. Dieser Film zeigt, was passiert, wenn wir 80 Prozent weniger Fleisch essen würden:

Vegan essen: Die größten Vorurteile auf dem Prüfstand

Vegan essen – ist das genussfeindlich, ungesund, kompliziert? Der Kurzfilm des WDR stellt die größten Vorurteile auf den Prüfstand:

Die Ausbeutung der Erde (Devour the earth)

Der 20-minütige Film zeigt in verschiedenen Abschnitten
die globalen Auswirkungen des Fleischkonsums auf. Das Original wird von Paul McCartney kommentiert, den englischen Text dazu hat Tony Wardle geschrieben.
Die einzelnen Überschriften heissen:

  • Verschwendete Nahrung, vergeudetes Land
  • Abholzung der Regenwälder
  • Globale Erwärmung
  • Bodenzerstörung
  • Saurer Regen
  • Bedrohte Meere
  • Gesundheit und Wohlergehen

Film auf englisch:

Devour the Earth from JustM on Vimeo. Die Filmversion mit deutschen Untertiteln ist leider nicht mehr frei verfügbar.

FLIME – Fleisch isst Menschen!

Würden Sie Menschenfleisch essen? Nein!? Doch was, wenn Sie erfahren, dass in jedem Fleisch meist auch ein Stück Mensch steckt. Dass auch durch den Konsum tierischen Fleisches täglich unzählige Menschen in Not geraten und sterben…

Meat the Truth — Die unbequeme Wahrheit über (Tier)-Fleisch!

Der aktuelle Dokumentarfilm von 2009 „Fleisch der Wahrheit“ ist das erste große Projekt der G. Nicolaas Pierson-Stiftung. Meat the Truth berichtet auch über den Klimawandel. Obwohl solche Filme sehr überzeugend sind und die öffentliche Aufmerksamkeit erregen, vor allem auf das Problem der globalen Erwärmung, werden sie immer wieder ignoriert. Eine der wichtigsten Ursachen des Klimawandels ist die intensive Viehhaltung. Fleischherstellung für den menschlichen Genuss erzeugt mehr Treibhausgas-Emmissionen als alle Autos, Lastwagen, Züge, Schiffe und Flugzeuge!

Hier der Film in voller Länge, mit einstellbaren Untertiteln, auch in deutsch:


Hier gibt es auch eine Version mit deutschen Sprecher/innen: http://vimeo.com/26054490

Gabel statt Skalpell

So lautet der Titel einer im September mit deutschen Untertiteln erschienenen US-Dokumentation, die die Zusammenhänge von Ernährung und Krankheiten bzw. Gesundheit auf unterhaltsame Weise aufzuzeigen versucht. Dem Film zugrunde liegen unter anderem die Forschungsergebnisse der sogenannten »China Study«, einer der umfangreichsten jemals durchgeführten Ernährungsstudien, die zu dem Schluss kommt, dass eine pflanzenbasierte Ernährungsweise viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringen kann.

Trailer:

Ausführlicher Ausschnitt aus Gabel statt Skalpell in einer Reportage des ORF III, Treffpunkt Medizin «China Studie» – Heilerfolge durch Ernährung :

Cowspiracy

Industriell betriebene Viehzucht und Agrarwirtschaft sind unsere Klimakiller Nummer eins und damit hauptsächlich für die globalen Umweltprobleme verantwortlich. Dies geht aus einem offiziellen Bericht des Worldwatch Institutes hervor. Demzufolge werde weltweit mindestens 51 Prozent aller in die Erdatmosphäre freigesetzten Treibhausgas-Emissionen durch Nutztiere verursacht, während lediglich 13 Prozent auf den viel geschmähten Transportsektor entfallen. Aber warum wird diese wichtige Tatsache selbst von namhaften Umweltschutzorganisationen? „Cowspiracy“ deckt die verheerenden Auswirkungen der industriellen Viehwirtschaft auf unserem Planeten auf und bietet nachhaltige Alternativen an, mit dem Ziel, Mutter Erde vor dem Kollaps zu bewahren.