Hokkaido-Kürbissuppe

Zutaten:

Hokkaido-Kürbis

1-2 Zwiebeln

Öl oder Alsan-Margarine

Gemüsebrühe, Salz, Peffer nach Belieben

Evtl. Sojasahne oder Kürbiskernöl

Schneide den Hokkaido-Kürbis mit einem scharfen Messer in zwei Hälften und schneide oben und unten den Stiel ab.  Höhle den Kürbis dann mit einem Löffel aus und entferne so die Kürbiskerne. Zerkleinere die beiden ausgehöhlten Kürbishälften noch einmal, sodass alle Teile in einen Dampfkochtopf passen.

Hacke 1-2 Zwiebeln klein und brate sie in etwas Öl oder Margarine an. Die Zwiebeln sollen glasig, aber nicht schwarz werden. Dann gib ca. 1/2 Liter Wasser und die Kürbisteile dazu. Schließe nun den Dampfkochtopf und warte, bis dieser pfeift. Nimm den Topf von der Feuerstelle oder verringere (bei Gasherd) die Hitze und warte noch ca. 5 Minuten. Kühle dann den Dampfkochtopf unter kaltem Wasser ab, bis das Ventil nicht mehr sichtbar ist. Entriegle und öffne den Topf. Zerkleinere nun die Kürbisteile mit einem Handmixer, bis sich eine gleichmäßig cremige Masse bildet. Gib nun so viel Wasser (am besten mit dem Schnellkochtopf erhitztes) dazu, dass Dir die Dicke der Suppe gefällt. Nun würze die Suppe mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer nach Belieben und schmecke die Suppe ab.

Jetzt kannst Du die Suppe anrichten und – wenn Du willst – mit Sojasahne oder Kürbiskernöl dekorieren, was den Geschmack nochmals verfeinert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.